Sex am Steuer während der Fahrt

Sex während der FahrtWer den besonderen Kick erleben möchte, der solltes mal mit einem Blowjob während der Fahrt versuchen. Aber bitte Vorsicht! Man sollte es nicht gerade auf der Autobahn versuchen, da hier schneller gefahren wird und außerdem das Risiko größer ist, dass man durch vorbeifahrende Autos oder LKWs dabei erwischt wird. Wichtig ist außerdem, dass sich der Fahrer weiterhin auf das Fahren konzentrieren kann. Sollte er sich nicht zusammenreißen können, dann sollte man besser auf einem nächstgelegenen Parkplatz anhalten und dort weitermachen.

Sitz verstellen

Der Nachteil bei einem Blowjob während der Fahrt ist, dass die Partnerin das Lenkrad dabei im Rücken haben wird. Man sollte den Sitz deshalb etwas weiter nach hinten stellen, sodass man aber immer noch das Lenkrad greifen kann und mit den Füßen an die Pedale kommt. Eine ziemlich aufregende Angelegenheit, die man auf jeden Fall einmal ausprobieren sollte.

Genauso gut kann der Partner die Freundin mit den Fingern verwöhnen. Besonders praktisch wäre es dann, wenn sie nur einen Rock ohne Höschen anhat, sodass genügend Beinfreiheit vorhanden ist. Auch hier gilt, wer lieber nicht bis zum Höhepunkt aushalten möchte, weil es zu riskant für den Straßenverkehr ist, der sollte irgendwo ein Plätzchen zum Parken suchen.

Cunilingus

Heute schreib’ ich über eines der besten Dinge beim Sex und zwar dem Oralsex ;)

So wie Männer den Blowjob lieben, so liebt fast jede Frau den Cunilingus. Mit Cunilingus ist die orale Befriedigung der Frau durch den Mann gemeint. Beim Cunilingus gibt es verschiedene Stellungen und Möglichkeiten.

Die einfachste Stellung ist, wenn die Frau auf dem Rücken liegt und ihre Beine breit macht oder anwinkelt. Der Mann legt sich dazwischen und liebkost die Frau im Intimbereich mit seiner Zunge. Er kann gleichzeitig auch noch die Finger hinzunehmen und so die Vagina oder den Anus stimulieren. Die Frau kann ihre Beine auf über die Schultern des Mannes legen.

Auch im Stehen kann der Cunnilingus durchgeführt werden. Die Frau steht beispielsweise in der Dusche und der Mann kniet sich vor sie hin. Ein Bein kann die Frau über die Schulter des Mannes legen, damit dieser besser den Intimbereich stimulieren kann.

Facesitting am beliebtesten

Auch beliebt ist das sogenannte Facesitting, bei dem sich die Frauf auf das Gesicht des Mannes setzt. So kann dieser die Frau stimulieren, ohne sich dabei groß anstrengen zu müssen. Die Frau kann gleichzeitig sogar den Penis des Mannes stimulieren. Wenn sie ihn gleichzeitig mit einem Blowjob verwöhnt, hat man die 69er Stellung.

Sex am Baggersee

Sex am BaggerseeWer einen besonderen Sex-Kick sucht, für den ist Sex an einem Baggersee eine sehr gute Alternative. Hier hat man auch gleich mehrere Möglichkeiten: Man kann sich im Sand, im Wasser oder an einem Baum vergnügen. Man sollte aber immer darauf achten, dass man sich ein Plätzchen sucht, an denen kaum oder besser gar keine anderen Menschen sind. Ein Geheimtipp dafür sind wilde Stellen an Baggerseen, die eigentlich für Besucher verboten sind. Aber da es verboten ist, sind hier dementsprechend auch kaum andere Menschenseelen anzutreffen.

Nur der Sand nervt

Wenn man eine passende Stelle an einem Baggersee gefunden hat, dann kann man dort – falls vorhanden – Sex im Sand haben. Der einzige Nachteil ist der Sand, der überall an ganzem Körper klebt. Dafür kann man sich danach aber eine Abkühlung im Wasser nehmen und den nervigen Sand vom Körper reiben. Der große Vorteil ist, dass man – natürlich mit einer Decke darunter – an einem Strand alle erdenklichen Stellungen durchturnen kann. Sex im Wasser ist besonders romantisch. Wichtig ist aber, dass es sauber ist und keine Strömung vorhanden ist. Die dritte Variante wäre Sex an einem Baum. Hier kann man seine Liebste dann von vorne und von hinten nehmen oder sich einfach gegenseitig oral verwöhnen.

Porno – Daten und Fakten

Haha, gleich mein erstes Thema in meinem Blog und es zeigt mir, dass die Männer doch öfter Pornos schauen, als sie zugeben wollen :D ich finde, man sollte das offen zugeben… zusammen einen Porno gucken kann auch ganz aufregend sein, denn dabei bleibt es ja nicht ;)

Kaum einer gibt zu, regelmäßig Pornos im Internet zu schauen, doch Statistiken zeigen: ein Großteil der Weltbevölkerung tut es tagtäglich. In einer Sekunde werden weltweit ungefähr 30000 Pornos abgespielt. Dazu zählen ausschließlich die, die im Internet zu finden sind, hinzu kommen noch einmal einige Sex-Filme, die auf DVD zu kaufen und leihen sind.

72 Prozent der Porno-Schauer sind Männer

Wie erwartet dominiert das männliche Geschlecht. 72 Prozent der Porno-Schauer sind Männer, somit sind noch immerhin 28 Prozent weibliche Zuschauer. Im Internet finden sich schon fast 400 Millionen Webseiten, auf denen pornografischer Content zu finden ist. Täglich steigt die Zahl um ca. 300 weitere Webseiten. So sind auch ca. 35 Prozent des Datenverkehres, der durch das Internet geht, pornografischen Ursprungs.

Meiste pornografische Inhalte während der Bürozeiten aufgerufen

PornofilmeWerktags zwischen 9 und 17 Uhr werden die meisten pornografischen Inhalte aufgerufen – rund 70 Prozent. Davon sind viele der Benutzer schon erwachsen, doch auch viele sind noch minderjährig. Inhalte, die unter 18 nicht aufgerufen werden dürfen, sind frei zugänglich, denn nur drei Prozent aller Webseiten fragen nach dem Alter, ein trauriger Schnitt, vor allem, wenn man bedenkt, dass »Sex« und »Porn« zu den TOP-5-Suchbegriffen bei Jugendlichen und Kindern unter 18 Jahren zählen.

Die meisten der Suchanfragen zu diesem Thema kommen allerdings aus Vietnam und nicht, wie vielleicht erwartet, aus Europa. In Deutschland sind allerdings die Hessen ganz vorne mit dabei, wenn es um Suchbegriffe zum Thema Sex-Filme geht.

Den Statistiken kann man schon entnehmen: so viele, wie leugnen, keine Pornos zu schauen, können es gar nicht sein. Vielen Usern ist es aber unangenehm, darüber zu sprechen. Trotzdem: jährlich steigt die Anzahl des Inhalts und auch dessen Zuschauer.

Fünf Fakten über Sex

Frage 1: Wie viele Kalorien hat Sperma?

Keine Sorge, zunehmen werden Sie von Sperma keineswegs – es sei denn, es trifft beim Sex auf eine Ihrer fruchtbaren Eizellen. Eine Ejakulation entspricht etwa 2-6 Millilitern und hat circa 5 Kalorien.

Frage 2: Fühlen sich für einen Mann alle Frauen beim Sex gleich an?

„Kennst du eine, kennst du alle“ gilt ganz und gar nicht, wenn es um die weiblichen Geschlechtsteile geht. Nicht nur äußerlich, sondern auch von innen ähnelt keine Vagina der anderen. Schwangerschaften oder Beckenboden-Muskeltraining bewirken aber zusätzlich zu Mutter Natur, dass sich der weibliche Intimbereich für den Mann zum Beispiel enger oder weiter anfühlt, wenn Liebe gemacht wird.

Frage 3: Gibt es beim Sex eine weibliche Ejakulation?

Erinnern Sie sich noch an die “Sex and the City”-Episode, in der Samantha Jones eine Beziehung mit einer anderen Frau hatte? In dieser Folge können Sie sehen, wie die weibliche Ejakulation von statten geht. Doch wie kommt es dazu? Hundertprozentig ergründet ist der weibliche Erguss noch nicht, doch Forscher vermuten, dass die Flüssigkeit in den paraurethralen Drüsen der Frauen gebildet wird, welche sich in einer schwammartigen Struktur rund um die Harnröhre befinden. Durch letztere wird das Ejakulat auch ausgestoßen – aber keine Sorge, es ist kein Urin. Die beim Orgasmus produzierte Substanz enthält Eiweißmoleküle und ähnelt stark dem Sekret, das auch aus der männlichen Vorsteherdrüse austritt.

Frage 4: Was ist der Kremaster?

Nein, es ist keine Kamasutrastellung, die im Bett nachgeturnt wird, sondern ein Muskel, nach dem sogar eine ganze Filmreihe benannt wurde. Kein Geringerer als Björks Ehemann Matthew Barney nannte sein aus fünf Filmen bestehendes Gesamtkunstwerk rund um den menschlichen Körper “Cremaster Cycle” (2002). Das muss ja ein wichtiger Muskel sein! Ist er auch – zumindest für Männer. Es handelt sich um den Hodenheber. Der “Musculus cremaster” ist mit den Unterbauchmuskeln verbunden und hebt oder senkt die Hodensäcke je nach Temperatur. Dazu kann man sich folgenden Leitsatz merken: Geht es zu heiß her, werden die Weichteile zum Kühlen nach draußen gehängt. Ist es zu kalt oder droht Verletzungsgefahr, werden die Hoden möglichst nah an den Körper gezogen.

Passion

Frage 5: Wie tief ist die Vagina eigentlich?

Ebenso wie beim Penis gibt es auch beim Geschlechtsteil der Frauen Größenunterschiede. Im Durchschnitt ist die Vagina 10-12 Zentimeter tief und sehr dehnbar. Daher ist der deutsche Durchschnittspenis mit einer Länge von 14,6 Zentimetern mehr als ausreichend, um die Damenwelt zu beglücken.

Warum Männer auf große Brüste stehen

BrüsteMänner sind ja echt fixiert auf große Brüste… find’ ich auch klasse ;) warum das so ist, erfahrt ihr hier ;)

Männer stehen auf große Brüste und auf runde Popos.  Wer denkt, dass Männer Frauen immer zunächst in die Augen schauen, der täuscht sich. Männer schauen einer Frau vielleicht in die Augen aber gleichzeitig checken sie auch die Brüste und den Po der Auserwählten an – wenn auch ganz unbewusst.

Bei Manchen Frauen ist aber auch wirklich schwer, als Mann nur in die Augen zu schauen. Da wären zum Beispiel die Promi-Frauen Jennifer Lopez oder Shakira, die ihre Kurven aber auch gekonnt in Szene setzen. Doch nicht nur die weibliche Prominenz hat diese Anblicke für sich gepachtet, sondern auch die Normalo-Frau wird von den Männern auf ihre Kurven geprüft.

Warum Männer auf große Brüste und weibliche Rundungen stehen

Doch warum stehen Männer so sehr auf Brüste und weibliche Rundungen? Weibliche Formen sehen Männer als Zeichen der Fruchtbarkeit an – besonders auch den Po. Sie schauen eine Frau zwar von vorne an, wollen sie aber gerne gleich von hinten betrachten. Große Brüste dagegen finden Männer so toll, weil sie für Sinnlichkeit und Weiblichkeit stehen. Große Brüste machen eine Frau sexuell attraktiver und wecken beim Mann den Jagdinsinkt. Außerdem sind Männer taktil orieniert, dass heißt, sie wollen gerne etwas in die Hand nehmen. Und ganz wichtig für viele Männer: Eine Frau mit großen Brüsten als Partnerin zu haben stärkt bei vielen Männern das Macho-Ego.

Weltfrauentag: Die Frau verwöhnen

VerwöhnprogrammHi, ich bin es wieder. Heute melde ich mich zum vergangenen Weltfrauentag und und berichte über meine Erfahrungen. Mein Freund hat mich echt verwöhnt und so konnte ich gut vom Studium abschalten ;)

Am vergangenen Weltfrauentag ging es wieder darum, die Frau glücklich zu machen. Dass sollte man natürlich immer tun, aber an diesem Tag achten Frauen ganz besonders darauf. So konnten Männer wieder fleißig Punkte sammeln.

Pluspunkte bei der Frau sammeln

Morgens die Frau schön mit der Zunge und den Fingern verwöhnen und wenn sie gekommen ist zu ihr sagen, dass man auch bis abends warten kann und ihr erst einmal einen richtig schönen Tag beschert. Dass kommt besonders gut an, auch wenn überraschte Blicke garantiert sind. Dann sollte man sich etwas Besonders einfallen lassen. Da das Wetter toll war, konnte man beispielsweise den Rasen mähen und das Blumenbeet mit vielen bunten Primeln und Stiefmütterchen bepflanzen. Anschließend konnte man seiner Liebsten dann noch zahlreiche Komplimente machen, obwohl sie sowieso schon nicht mehr aus dem Lächeln vor Freude herauskam. Als es dann später wurde, konnte man zusammen grillen und spätestens nach einer romantischen Badewanne wurde der Tag dann mit perfektem Sex gekrönt.

Wie die digitale Welt den Sex verändert

Online-DatingHi, ich habe ja zwischen meinem Studium auch nicht immer die Zeit, einen neuen Kerl zu finden, deshalb finde ich das Online-Dating echt praktisch… Ich erzähl’ euch mal ein bisschen was darüber…

Heute findet man die große Liebe über das Internet, früher musste man dafür auf die Kirmes oder auf Partys gehen. Das Internet macht nicht nur alles schneller und moderner, sondern es hilft den Menschen auch dabei, einen Partner zu finden.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man nur einen One-Night-Stand oder sogar die große Liebe sucht. Das kann je nach Portal ganz unterschiedlich sein. Im Internet findet man alles, wonach man sucht. Dort gibt es Portale für Fetische, Porno-Plattformen oder reine Kontaktbörsen. Wer seine Lust befriedigen möchte, der kann das durchaus mit dem Internet tun.

Experten denn diese Gesellschaft “oversext” und machen sich deshalb große Sorgen. Im Internet gibt es Porno – überall – Die Befürchtung der Experten ist, dass sie durch die Porno-Praktiken im Internet das Gefühl für echten Sex verlieren.

Online-Dating am bekanntesten

Die bekannteste und beliebteste Praktik im Internet ist das Online-Dating. Es ist deshalb so beliebt, weil man sich hier hemmungsloser präsentieren und unterhalten kann. Für viele ist es im Alltag schwierig, offen über das Thema Sex zu reden. Im Internet ist die Hemmschwelle dafür deutlich geringer. Außerdem kann man hier nach dem suchen, was man suchen will, ohne das es jemand mitbekommen kann. So sind das Thema Sex und Internet heute ein fester Bestandteil unseres Alltags.

Männer lieben Boobs

Männer wollen immer die schönsten und geilsten Frauen… Warum das so ist, damit habe ich mich zwischen meinen Vorlesungen mal näher ausienander gesetzt ;)

BoobsSeit dem Bestehen der Menschheit, sind Männer sehr fixiert darauf, wie eine Frau aussieht und vor allem, wie ihre Brüste (auch liebevoll Boobs genannt) aussehen. So denkt man zumindest manchmal und in der Regel liegt man damit gar nicht ganz falsch, denn seit Beginn der Menschen ist es für Männer wichtig, dass eine Frau füllig ist. Früher war es so, dass die Frau generell gerne rund sein durfte. Das zeigte dem Mann, dass sie wohl genährt ist und sowohl ihn als auch Kinder ernähren konnte. In den Zeiten, in denen der Mann weg und jagen war, musste die Frau für Haushalt und Kinder sorgen und so ging der Mann sicher, dass sie nicht an einem qualvollen Hungertod sterben würde. Dieses Bild hat sich mittlerweile gewandelt. Dem Mann geht es noch immer darum, dass eine Frau füllig ist, allerdings nur im Bereich der Brust. Der Bauch soll flach sein, die Frau eher schlank, doch die »Boobs« dürfen ruhig eine Nummer größer sein. Und wenn sie nicht gigantisch groß sind, sollen sie zumindest gut in der Hand liegen und eine angenehme Größe haben.

Sicherlich kann man dieses Bild nicht auf alle Männer wiederspiegeln, doch im Prinzip geht es oft und immer um Brüste. Sieht der Mann Brüste, ist er glücklich. Ob im Porno oder in Natura. Männer lieben nacktes Fleisch in Größe C-E.

Abmahnung für Porno-Zuschauer

Ui ui ui, in letzter Zeit haben einige Nutzer von Redtube Abmahnungen bekommen. Warum? Dazu hier mehr…

Vor einiger Zeit ging eine große Welle von Beschwerden durch das Netz. Nutzer haben Abmahnungen von der Porno-Webseite Redtube bekommen. Angeblich hätten sie Porno Videos heruntergeladen. Viele konnten sich diese Abmahnungen nicht erklären, waren sie doch (angeblich) noch nie auf der Webseite. Viele aber haben unbemerkt tatsächlich Video heruntergeladen. Durch eine Werbung, die auf einer anderen Webseite eingebunden war, wurde im Hintergrund eine Datei heruntergeladen. Unbemerkt und ohne aktive Handlung haben die Nutzer so also ein Porno heruntergeladen.

Abmahnungen per E-Mail und Post

Die Abmahnungen der Porno-Plattform kamen sowohl als E-Mail als auch per Post, doch nur die, die per Post kamen, mussten wirklich ernst genommen werden. Bei der E-Mail handelte es sich um eine Massenmail, die an Nutzer rausging. Es wurde darauf gehofft, dass möglichst viele der Zahlungsforderung nachgehen. Zum Glück taten dies nur wenige.

Nun wurde bekannt: das Gutachten, mit dem mehr als 60 Internetnutzer überprüft wurden, war ohne jegliches Fundament. Wie nach einer Prüfung heraus kam, handle es sich nicht um eine fundierte Begründung und ein fundiertes Gutachten zur Einsicht in die Daten der Nutzer. Auch war nicht von einem Porno-Streaming sondern von einem Download die Rede. Welche Ausmaße dieses Vergehen noch haben wird und in wie weit es tatsächlich berechtigt war, die Nutzer zu prüfen, wird sich wohl erst im Laufe der Zeit zeigen.